Wohn-Bau-Magazin

Hausbau Magazin & Wohnen & Baumagazin

Alte Weinfässer als Möbel nutzen

Von Alex am 3. Mai 2012. Abgelegt in Wohnen

Viele Menschen kennen noch die klassischen Weinfässer, wie man sie noch immer in manchen Gaststätten dekorativ herumstehen sieht. Hier dienen sie als Stehtische und bieten eine recht großzügige Abstellfläche in guter Gesellschaft. Als ganze Objekte sind die guten Weinfässer doch recht sperrig und nehmen dem Raum wichtigen Platz. Die Weinfässer können aber auch einfach in einzelnen Teilen so verarbeitet werden, dass man aus ihnen klassisch und künstlerisch angehauchte Möbel macht. So wurden innovative Möbelserien schon auf der Möbel- und Designmesse Salone Internazionale del Mobile in Mailand vorgestellt.

Aus den Weinfässern wurden Liegen, Tische, Stühle, Bänke und sogar Schaukeln hergestellt, die ihre Betrachter sichtbar beeindruckt haben. Die Hersteller der Recycling-Möbel sowie ihr Material stammen aus einem Dorf nahe Rimini. Dort soll laut einer Sprecherin auch Europas größte Drogenrehabilitationskommune liegen. Die etwa 2500 Menschen dort verdienen ihr Geld mit dem Weinbau und versuchen so, wieder ein produktiver Teil der Gesellschaft zu werden. Dieser soziale Charakter hat den Möbeln aus Weinfässern ein besonders großes Ansehen beschert.

Da die Fässer etwa 3000 Euro kosten und trotzdem nur knapp drei Jahre verwendet werden können, haben sich die Designer etwas einfallen lassen, mit dem man den alten Stücken wieder einen Sinn geben kann. Dabei sollten die Formen der einzelnen Bestandteile beibehalten werden, um den Charakter der Fässer in der Optik der Möbel aufrecht zu erhalten.

Share and Enjoy: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • MisterWong
  • Linkarena
  • YahooMyWeb
  • seekXL
  • Y!GG
  • Google Bookmarks
  • Technorati
  • Webnews
  • TwitThis
  • Digg
  • del.icio.us

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar