Wohn-Bau-Magazin

Hausbau Magazin & Wohnen & Baumagazin

Der VPB gibt Tipps zur Baustelleneinrichtung

Von admin am 25. August 2011. Abgelegt in Hausbau

Wer sich dazu entschließt, ein Haus zu bauen, der sollte sich der langen Bauphase durchaus bewusst werden. Die richtige Ausrüstung und kleinste Details können hier entscheidende Unterschiede ausmachen. Damit auf der Baustelle wirklich alles so läuft, wie es geplant ist, gibt der Verband privater Bauherren (VPB) hilfreiche Tipps für die richtige Ausstattung von Baustellen. Immer wieder kommt es zwischen Hauskäufern und Bauträgern zu Streitigkeiten wegen der Baustelleneinrichtung. Die Kostenaufteilung und Aufgaben der Parteien sind nicht immer ganz klar. Solche Konflikte können vermieden werden.

In einem Bauvertrag sollten aus diesem Grund die folgenden Punkte ganz klar geregelt werden, damit man sich während der Bauphase um wirklich relevante Dinge kümmern kann. Es sollte unbedingt feststehen, wer für die Beschaffung der erforderlichen Baugeräte zuständig ist. Ohne sie ist das Projekt Hausbau von vorn herein zum Scheitern verurteilt. Gleiches gilt auch für die Lagermöglichkeiten auf dem Grundstück. Schließlich hat man das Wetter nicht immer auf seiner Seite und muss gewisse Baumaterialien sicher und praktisch lagern können, damit keine Schäden an den Materialien und Maschinen entstehen. Der Bodenaushub benötigt ein Zwischenlager, damit die Arbeiter ausreichend Platz für den Bau zur Verfügung haben. Wichtig sind auch die praktischen Faktoren wie eine leicht zugängliche Stromzufuhr und Bauwasser, die den Bau des Hauses deutlich erleichtern. Sogar ein Toilettenhäuschen sollte organisiert werden, damit der Arbeitsablauf so reibungslos wie möglich sein kann. Während und nach dem Bau ist die Entsorgung von Bauschutt ein häufiges Diskussionsthema. Auch dieser Punkt sollte hinreichend geklärt werden.

Der VPB rät dazu, im Vertrag mit der Baufirma eine Baustellenbesichtigung zu vereinbaren und die Baustelleneinrichtung als eine zusätzliche Leistung festzuhalten. Somit bleibt der Hausbau für alle Parteien zwar ein anstrengendes, aber erfolgreiches und spannendes Unterfangen.

Küchenplanung am Computer

Von admin am 26. Mai 2011. Abgelegt in Hausbau,Renovierung,Wohnen

Möchte man sich seine Traumküche einrichten, so hat man heutzutage die Möglichkeit, dieses am Computer zu erledigen. Dank moderner Programme ist es heute kinderleicht und geht fast von allein. Es bedarf also keiner besonderen Vorkenntnisse, um Küchen planen zu können. Mit ein paar Klicks kann der Küchenblock schnell und einfach eingerichtet werden. Auch verfügen die Programme heute über verschiedene Möbel und weitere Küchengegenstände, sodass man die Planung auch realistisch durchführen kann.
Dank moderner 3D Ansicht, ist sogar ein Rundgang in der virtuellen Küche möglich, jedes Detail kann dabei betrachtet werden und es können natürlich auch gegebenenfalls schnell Änderung durchgeführt werden, gefällt einem die vorher angewählte Farbe zum Beispiel doch nicht, kann dies schnell und einfach geändert werden. Des Weiteren kann man ein Abbild der eigenen Küche erstellen und in das Programm laden. So kann die Planung wirklich exakt erfolgen.
Auch können die Programme den Preis für den eben erstellten Küchenblock von ROLLER berechnen oder schätzen, sodass der Benutzer einen ungefähren Kostenvoranschlag erhält. Dadurch kann man einsehen, ob die Küche auch im gewünschten preislichen Rahmen liegt oder die Kosten eventuell übersteigen könnte.
Viele Programme, mit denen man Küchen planen kann, zum Beispiel auch hier können frei im Internet heruntergeladen werden, jedoch gibt es auch kommerzielle Produkte in diesem Bereich. Es lohnt sich jedenfalls, verschiedene Programme miteinander zu vergleichen, denn nicht jedes Programm ist für jeden Geschmack. Sie unterscheiden sich zum Beispiel in ihrer Benutzerfreundlichkeit, der Steuerung oder auch der Auswahlmöglichkeiten. Es sollten vorher Überlegungen angestellt werden, welche Anforderung an das Programm gestellt werden und welches dafür am besten geeignet ist.
Die Installation dieser Software läuft in der Regel recht einfach und unkompliziert ab. Meistens bekommt der Anwender auch ein umfassendes Glossar, welches die korrekte Anwendung nochmals genauer erläutert und auch bei Problemen Hilfe anbietet und zur Lösung führen kann.
Möchte man sich also seine Küche virtuell erstellen, ist ein solches Programm sicherlich von großem Nutzen und bietet eine gute Möglichkeit die Traumküche zu planen und zu realisieren.

Die Grundlagenermittlung beim Hausbau

Von admin am 27. Oktober 2010. Abgelegt in Hausbau

Ein Architekten- und Ingenieursbüro steht einem Bauprojekt gerne bei jedem Schritt zur Seite und orientiert sich beim Angebot an den neun Leistungsphasen nach der Honorarordnung für Architekten und Ingenieure (HOAI). Erfahren Sie hier, wie Ihre Bauprojekte vom ersten bis zum letzten Schritt begleitet und so auf ein sicheres Fundament gestellt werden können – auch im übertragenden Sinne.

Zu den Leistungsphasen eines jeden Architektenbüros sollte die Grundlagenermittlung grundsätzlich dazugehören. Sie ist nicht nur die erste Phase eines jeden Bauprojekts, sondern auch die Grundlage für ein Bauprojekt wie es sein sollte: Ein Bauprojekt, bei dem alle Zielvorgaben gesteckt sind, alle Fragen beantwortet sind und bei dem alle Analysen gemacht wurden.

Nur eine rundum Bau Grundlagenermittlung mit Bodengutachten, Baugutachten und einer sorgfältigen Ausführungsplanung kann für ein erfolgreiches Bauprojekt von Anfang an garantieren. Ein versiertes Fachbüro für Architektur und Ingenieurswesen versteht sich sehr gut auf den Gebieten – Grundlagenermittlung, hat bereits umfangreiche Erfahrungen im Bereich Bau Projektmanagement gesammelt und begleitet Sie mit Ihren Bauprojekten vom Baugutachten bis zu den Kosten Energieberatung.

Was auch anliegt, als Ingenieurbüro, ist es den Profis idealerweise ein Anliegen, Sie im Architektenvertrag mit allen Dienstleistungen zu versorgen. Schon im Vorfeld der Grundlagenermittlung legt Ihnen ein Bau-Expertenbüro eine detaillierte Honorartafel vor, anhand derer Sie HOAI Honorar und HOAI Berechnung einsehen können.

Ein Totalunternehmer im Hausbau bringt nicht nur Hausumbau, Hochhaussanierung und jedes weitere Bauprojekt auf den richtigen Weg. Ein Planungsbüro spielt auch stets mit offenen Karten und bezieht Sie bei der Honorarermittlung mit ein.

So haben Sie als Kunde des Unternehmens stets den Überblick und die Kostensteuerung.